Herren im Anzug: Eine transatlantische Geschichte von - download pdf or read online

By Anja Meyerrose

Kapitalismus ist weit mehr als eine Wirtschaftsform. Mit seiner Ausbreitung wurden bestehende Macht- und Herrschaftsverhältnisse umgewälzt, Klassengesellschaften bildeten sich. Die Autorin schildert die Entstehung unserer modernen Welt im Spiegel eines konkreten sicht- und fühlbaren Gegenstands: dem Männeranzug. Denn Bekleidung verortet die Menschen in modernen Gesellschaften, markiert ihre Stellung in der gesellschaftlichen Hierarchie. Und das einflussreichste Kleidungsstück der Moderne ist der Männeranzug.
In dieser ausgreifenden transatlantischen Geschichte von Produktion und Konsumtion des Männeranzugs entfaltet das Buch deshalb eine Geschichte moderner Klassengesellschaften. Dabei richtet es den Fokus auf Großbritannien, die united states und Deutschland und zeigt, wie sich die Transformationen in diesen verschiedenen Gesellschaften gegenseitig beeinflussten. Die neuen Herren waren im Anzug.

Show description

Read More

New PDF release: Physicians and their Images (500 Reflections on the RCP,

By Anonymous

The Royal university of Physicians celebrates its five hundredth anniversary in 2018, and to watch this landmark is publishing this sequence of ten books. all the books makes a speciality of fifty themed parts that experience contributed to creating the RCP what it truly is this present day, jointly including as much as 500 reflections on 500 years. many of the humans, principles, gadgets and manuscripts featured are at once hooked up to the varsity, whereas others have had a power which may nonetheless be felt in its work.

This, the 8th booklet within the sequence appears on the artwork and pics of the Royal College.

Show description

Read More

Terry Rugeley's Rebellion Now and Forever: Mayas, Hispanics, and Caste War PDF

By Terry Rugeley

This booklet explores the origins, strategy, and effects of 40 years of approximately continuous political violence in southeastern Mexico. instead of recounting the well-worn narrative of the Caste warfare, it focuses as a substitute on how 4 many years of violence contributed to shaping social and political associations of the Mexican southeast. Rebellion Now and Forever appears to be like at Yucatán's well-known Caste warfare from the viewpoint of nearly all of Hispanics and Maya peasants who didn't take part the nice ethnic uprising of 1847. It indicates how the heritage of nonrebel territory used to be as dramatic and as violent because the entrance traces of the Caste warfare, and of better value for the bigger evolution of Mexican society. The paintings explores political violence no longer purely as a style and procedure, but additionally as a molder of next associations and practices.

Show description

Read More

New PDF release: Wahrnehmung von kultureller Fremdheit in Antike und

By Andreas Büter

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, notice: keine, Studienseminar für Lehrämter an Schulen Hagen (Seminar für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen; Fachgruppe Geschichte), Sprache: Deutsch, summary: Fremdenfeindlichkeit Fremdheit Angst Ängste Ursachen Ursprung Herkunft culture Geschichte Xenophobie Kultur Fremdenangst, Überfremdung Fremdwahrnehmung Wissenschaftliche Grundlagen
Bei der vorliegenden Arbeit handelt es sich um ein didaktisches Planungskonzept der interkulturellen Pädagogik im Geschichtsunterricht der Sekundarstufe II. Es stellt eine vor dem Hintergrund der entsprechenden Richtlinien und Lehrpläne sich ergebende Möglichkeit dar, wie antike Schriftquellen mit ethnographischer Ausrichtung für die Förderung multiperspektivischer Handlungskompetenz von Schülerinnen und Schülern nutzbar gemacht werden können.
Die thematische Grundlage des Konzeptes besteht in der lehrplanverankerten Leitproblematik „Das Eigene und das Fremde“. Es beinhaltet bereits in seinen komprimiert formulierten Problembeschreibungen einen deutlichen Verweis auf das capability der epochenübergreifenden Auswirkung von politischen Instrumentalisierungen der historischen Völkerbeschreibungen, welches von diesen frühen „Wurzeln“ der europäischen Geschichtsschreibung im Zeitfeld four ausgeht.
Diesbezüglich wird die antike (griechische) Geschichtsschreibung als gesellschaftliche „Weichenstellung“ bis in unsere heutige Gesellschaft und ihre interkulturellen Wahrnehmungseigenschaften dargestellt.
Mit der hier angeführten beispielhaften Auswahl der zu untersuchen-en Text-/ Filmquellen wird der historische Bearbeitungsgegenstand in einer von mehreren Möglichkeiten eingegrenzt, ohne diesbezüglich einen Anspruch auf Vollständigkeit zu haben
Der konzeptionelle Schwerpunkt liegt dabei in dem Ziel einer Erkenntniserweiterung zur Erarbeitung kritischer Geschichtsbetrachtungen. Dabei überwiegen die (geplanten) weiterführenden und sich jeweils neu ergebenden Fragestellungen gegenüber den (vordergründig eindeutigen) Antworten auf die dargestellten kulturhistorischen Probleme.
Insgesamt soll mit diesem Planungskonzept eine konzeptionelle Anregung zur Förderung objektiver Kritikfähigkeit geschaffen werden. Diese soll es ermöglichen, die seit der Antike tradierten Grundlagen von Gesellschafts- und Gruppenidentifikation zu erkennen und zu hinterfragen. Das Ziel ist somit der Erkenntnisgewinn bezüglich des persönlichen Kulturverständnisses und ein höheres Toleranzpotential gegenüber anderen Gesellschaften und Kulturen .

Show description

Read More

Download PDF by Ingo-André Mess: Kontakte und Verhandlungen zwischen Arbeitgeber und

By Ingo-André Mess

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte - Allgemeines, Ruhr-Universität Bochum (Historisches Institut), Sprache: Deutsch, summary: Bachelorarbeit (Geschichtswissenschaft), Institut für soziale Bewegungen [Ruhr-Uni-Bochum], geschrieben bei Prof. Klaus Tenfelde

Die vorliegende Arbeit „Kontakte zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern bis zum Stinnes-Legien-Abkommen, November 1918“ beleuchtet das Verhältnis und den Wandel dieses Verhältnisses zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Hierbei stehen die Gewerkschaften als Vertreter der Arbeitnehmer und die Unternehmer bzw. Arbeitgeberverbände als Vertreter der Arbeitgeber. Im Fokus des Interesses stehen hierbei die unterschiedlichen Ansichten der beiden Parteien. Erklärend muss daher auf den Beginn der Gewerkschaftsbewegung hingewiesen werden; die Unternehmerseite kann hierbei vernachlässigt werden, da bekannt ist, dass mit Beginn der Industrialisierung das Deutsche Reich von großer industrieller Dichte geprägt war.
Entscheidend bei der Entstehung und Entwicklung sind die unterschiedlichen negativen Faktoren, die auf die Gewerkschaften einwirkten. Konnten die Gewerkschaften sich nach dem Auslaufen des Sozialistengesetzes 1890 neu konstituieren und zu einer Massenorganisation heranwachsen, so mussten sie sich dennoch den Weg über viele Stolpersteine bahnen, die nicht zuletzt von den Unternehmern, mehr noch aber vom kaiserlichen Obrigkeitsstaat in den Weg gelegt wurden.
Prägend für die Geschicke der Gewerkschaften struggle die Generalkommission der Gewerkschaften Deutschlands, die die immer größer werdende gewerkschaftliche service provider und Politik leitete. Hierbei muss vor allem auch die individual Carl Legien gesondert betrachtet werden. Seine Ideen und Überlegungen, mit denen er die Leitung der Gewerkschaften speedy 30 Jahre lang ununterbrochen führte, werden im Schlusskapitel betrachtet.
Gegliedert ist die Arbeit in three Teile. Im ersten Teil wird die Vereinigung der sogenannten Freien Gewerkschaften im Kontext der gewerkschaftsfeindlichen Politik Bismarcks und dessen Nachfolger erörtert sowie die Entwicklung der Beziehungen zwischen den Freien Gewerkschaften und den Arbeitgeberverbänden. Zwar konnten Kontakte zu den Unternehmern aufgenommen werden und durch Tarifverträge positiv abgeschlossen werden, aber es zeigte sich, dass es vor allem die Großindustriellen waren, die gewerkschaftsfeindlich waren und an einer Zusammenarbeit mit den Freien Gewerkschaften nicht interessiert waren. Im 2. Teil [...] sich das Verhältnis zwischen den Freien Gewerkschaften und dem Obrigkeitsstaat sowie den Unternehmern zu Gunsten der Arbeiterschaft verändert hatte.

Show description

Read More

Download e-book for kindle: Sonnenkönig der Spätantike: Die Religionspolitik Konstantins by Martin Wallraff

By Martin Wallraff

Kaiser Konstantin (reg. 305-337) ist eine Schlüsselfigur der europäischen Religionsgeschichte. Häufig wird er als "Vater des christlichen Abendlandes" bezeichnet. Dieses Bild ist im Licht der jüngeren Forschung zu korrigieren. Im vorliegenden Buch wird ein anderes und neues Konstantinbild entwickelt, das Konstantin zwar nicht weniger christlich als bisher angenommen zeichnet, aber doch in seinem Christentum anders, als den zeitgenössichen Theologen lieb sein konnte und als es sich viele moderene Gelehrte vorstellten. Mit der "Sonne" (dem Sonnengott) als religiösem Leitbild gewinnt der Kaiser als typischer und prägender Exponent seiner Epoche, der Spätantike, an Profil. Und überraschend erweist sich diese Epoche dabei ganz aktuell: eine religionsplurale Gesellschaft, in der Raum struggle für originelle religiöse Suchbewegungen.

Show description

Read More

New PDF release: Die Soziale Frage in Kolumbien im 20. Jahrhundert - Zur

By Sven Schuster

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich VWL - Fallstudien, Länderstudien, be aware: 1,0, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Lehrstuhl für Auslandswissenschaft, Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Soziale Ungleichheit und Strukturdefizite in Lateinamerika, 25 + thirteen on-line Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: In offizieller Lesart gehört Kolumbien zu den ältesten Demokratien Lateinamerikas. Sozialrevolutionäre Umwälzungen oder Militärherrschaft – so charakteristisch für viele Nachbarstaaten – blieben Ausnahmeerscheinungen. Obwohl das Land speedy immer von verfassungsmäßig zustande gekommenen Regierungen geleitet wurde, ist es seit über 60 Jahren Schauplatz blutiger innerer Kämpfe. In Bezug auf seine Gesellschaft ist daher häufig von Gewalt als historisch-kultureller Konstante die Rede. In auffälliger Weise sind die vorhandenen Gewaltstrukturen mit der Genese des politischen structures verwoben. In keinem anderen Land der quarter ist es den beiden Traditionsparteien der Liberalen und Konservativen so dauerhaft gelungen, die Macht unter sich aufzuteilen und replacement Kräfte vom politischen Prozess auszuschließen. Die alteingesessenen Eliten schufen ein approach, das zwar die Integration bestimmter sozialer Gruppen begünstigte. Akteure mit sozialreformerischen oder -revolutionären Ideen sahen sich jedoch geradezu herausgefordert, mit Gewalt Einfluss zu nehmen.
Im Folgenden will ich der Frage nachgehen, wie es den politischen Eliten des südamerikanischen Landes gelungen ist, das gesamte 20. Jahrhundert hindurch soziale Reformen effektiv zu verhindern. Im Kern der Argumentation wird dabei die Rolle des Staates stehen. Welche Aufgaben hat ein moderner Staat in Bezug auf das Wohlergehen des Großteils der Bevölkerung zu erfüllen? Gab es Akteure, die sich für eine veränderte Rolle des Staates einsetzten? Wenn ja, wie sollte dieser „neue“ Staat beschaffen sein? Warum gilt Kolumbien bis heute als schwacher Staat mit einem hohen Grad an sozialer Ungleichheit?

Show description

Read More

Read e-book online Chino: Anti-Chinese Racism in Mexico, 1880-1940 (Asian PDF

By Jason Oliver Chang

From the past due 19th century to the Nineteen Thirties, antichinismo --the politics of racism opposed to chinese language Mexicans--found powerful expression in Mexico. Jason Oliver Chang delves into the untold tale of the way antichinismo helped the progressive Mexican kingdom, and the elite on top of things, of it construct their kingdom. As Chang indicates, anti-Chinese politics shared intimate bonds with a romantic ideology that surrounded the transformation of the mass indigenous peasantry into dignified mestizos. Racializing a chinese language different turned instrumental in organizing the political energy and assets for successful Mexico's innovative struggle, development nation strength, and seizing nationwide hegemony so that it will dominate the bulk Indian inhabitants. via centering the chinese language within the drama of Mexican heritage, Chang opens up a desirable untold tale in regards to the methods antichinismo was once embedded inside of Mexico's progressive nationwide nation and its ideologies. Groundbreaking and boldly argued, Chino is a first-of-its-kind examine the basic function the chinese language performed in Mexican tradition and politics.

Show description

Read More

Download e-book for kindle: Revolution and Reform in Russia and Iran (International by Ghoncheh Tazmini

By Ghoncheh Tazmini

The Russian Revolutions of 1917 and the Iranian Revolution of 1979 are examples of dramatic, surprising and outstanding political upheaval that considerably altered the character of the country and society within the glossy age. the following, Ghoncheh Tazmini offers an extraordinary comparative examine those significant revolutions of the 20th century: their roots, occasions, effect and next efforts to reform. by way of doing so, she attracts the belief that during spite in their differing ambitions, ideologies and results, those defining upheavals proportion a huge similarity: either happened after years of fast, state-sponsored modernisation efforts conducted opposed to the backdrop of a kind of presidency that bore the entire hallmarks of a repressive autocracy. It was once this type of modernisation - a modernisation from above - that the writer continues seriously contributed to the socio-economic discontent and political instability that proved to be the downfall of the Romanov and Pahlavi dynasties. ‘Revolution and Reform in Russia and Iran’ deals a severe exploration of monarchies of Tsar Nicholas II and the Shahs Reza and Mohammad Reza Pahlavi, and their makes an attempt to enforce modernisation from above. It in addition examines the profitable makes an attempt of the innovative events encouraged and led through Lenin and the Ayatollah Khomeini to realize keep an eye on of the nation, and the next efforts of those males to form either country and society in response to their respective ideologies. even supposing those reports of revolution and reform are faraway from one another either spatially and temporally, Tazmini highlights their similarities. She additionally examines the successes and screw ups in their political elites, stressing the continuity of the challenge surrounding the all-important factor of modernisation. hence Tazmini demonstrates how those matters proceed to affect the rule of thumb of fellows like Mikhail Gorbachev and Vladimir Putin in Russia, and Mohammad Khatami and Mahmoud Ahmadinejad in Iran. This e-book is an important contribution to either historic and modern debates touching on Russian and Iranian politics, and to the discourse on of the origins and effects of modernisation and revolution themselves.

Show description

Read More